Branchenbuch Hamburg

Willi Bredel Gesellschaft Geschichtswerkstatt e.V.  


Straße / Nr.: Ratsmühlendamm 24
PLZ / Ort: 22335 HAMBURG
Stadtteil: Fuhlsbüttel
Land: DEUTSCHLAND
Telefon: 040 591107
Fax: 040 591358
URL: http://bredelgesellschaft.de

Kurzprofil




Die Willi-Bredel-Gesellschaft ist mit mehr als 100 Mitgliedern die mitgliederstärkste der 15 Hamburger Geschichtswerkstätten. In Hamburg-Fuhlsbüttel ansässig ist sie zugleich Stadtteilarchiv. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Geschichte der Hamburger Arbeiterbewegung und des antifaschistischen Widerstands in Hamburg-Nord. Nicht zuletzt ist sie dem literarischen Erbe ihres Namensgebers verpflichtet, des Hamburger Arbeiterschriftstellers Willi-Bredel (1901-64). Seit der Wiederentdeckung von zwei erhalten gebliebenen Zwangsarbeiterbaracken am Hamburger Flughafen hat sich der Verein intensiv mit der NS-Zwangsarbeit in Hamburg befasst, die Baracken aufwändig saniert und dort eine Dauerausstellung eingerichtet, die an jedem ersten Sonntag in den Monaten April bis November von 14-17 Uhr besichtigt werden kann. Seit dem Jahr 2010 versucht der Verein alle auf dem Friedhof Ohlsdorf ruhenden hingerichteten Deserteure und "Wehrkraftzersetzer" der Wehrmacht zu ermitteln.

Stichwörter, Firmentätigkeit




Willi Bredel, Arbeiterliteratur, proletarische literatur, Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller, BPRS, Hamburger volkszeitung, verwandte und bekannte, dein unbekannter bruder, WILLI-BREDEL-GESELLSCHAFT, EXIL, EXILE, EMIGRATION, EXILLITERATUR, EXILE LITERATURE, BREDEL, MALIK-VERLAG, MALIK, HERZFELDE, HEARTFIELD, weiskopf, HEYM, HELLA GUTH, BREDEL-GESELLSCHAFT, GESCHICHTSWERKSTATT, Fahnenflucht, fahnenflüchtige, deserteure, wehrmacht, wehrkraftzersetzer, wehrkraftzersetzung, feindbegünstigung, wehrdienstverweigerung, kriegsverrat, kriegsverräter, deserteur, desertör, le deserteur, deserter, prüfung, sohn, enkel, väter